Smart Home – Was ist das eigentlich?

Das Smart Home rückt immer mehr in das Interesse der Hausbauer. Auch unsere Firma bietet seit diesem Jahr den Einbau des Systems der Fa. Loxone als Erweiterung für unsere Massivhäuser an.

Der Mini-Server des Smart Home

Das Kernstück dieses Systems bildet ein zentraler Mini-Server, der im Kasten für den Hausanschluss mit eingebaut werden kann. Das bedeutet, dass alle Anlagen auch ohne direkte Anbindung an das Internet gesteuert werden können. Eine internetbasierte Cloud kommt hier also nicht zur Anwendung. Die Speicherung der Daten übernimmt der installierte Server. Das ist ein großer Pluspunkt zum Thema Sicherheit.

Extensions gefällig?

Außerdem lässt sich das Smart Home jederzeit beliebig erweitern. Will man zu Beginn vielleicht nur die Lüftung, Heizung, Solaranlage und Türsprechanlage damit steuern, kann man später z. B. die Beleuchtung, Musikanlage, Jalousien usw. mit hinzunehmen.

Mehr Infos:

Heizkosten sparen
Einbruchschutz

Schreibe einen Kommentar