Hausbau zum Festpreis – So halten Sie die Kosten im Rahmen!

Das Versprechen eines Festpreises für den Hausbau, wird von den meisten Bauunternehmen gegeben, aber auch leider viel zu oft nicht gehalten. Dabei bietet diese Zusage einen erheblichen Vorteil für Bauherren: Sicherheit und Kontrolle über die Kosten. Woran ist ein seriöser Werkvertrag zu erkennen? Und was muss man bei einem Festpreis beachten? Hier einige Hinweise.

Wer sich von einer Baufirma beraten lässt, sollte sich im Klaren darüber sein, dass die Herstellung des neuen Wohnhauses immer nach der vorgelegten Baubeschreibung erfolgt. Das heißt, dass alles was zusätzliche Kosten verursacht zu der als Festpreis garantierten Bausumme hinzukommt. Klären Sie also schon im Vorfeld ab was Sie erwartet und ob die enthaltenen Leistungen Ihren Ansprüchen entgegenkommt.

Gibt es ein Referenzobjekt das Sie sich ansehen können? Hat vielleicht bereits ein Bekannter mit dieser Firma gebaut? Werden hochwertige Materialien für das Haus verwendet? Sind wirklich alle Planungsleistungen im Festpreis enthalten? Hier gibt es eine Vielzahl von Fragen, die man sich beantworten muss. Sind Ihnen Formulierungen im Vertrag unklar dann sprechen Sie einfach mit Ihrem persönlichen Berater. Er wird sich die Zeit für Sie nehmen, um all Ihre Fragen zu beantworten.

Achten Sie beim Vertrag auch auf eventuelle Schlupflöcher. Wird der Festpreis nur für einen bestimmten Zeitraum garantiert? Das kann zum Risiko werden, denn gerade beim Bau kann es immer zu Verzögerungen kommen. Sei es durch langwierige Genehmigungsverfahren beim Bauamt oder durch Witterungseinflüsse.

Machen Sie sich auch bewusst, welche Leistungen bei welchem Anbieter nicht enthalten sind. Der Begriff „schlüsselfertig“ hat nicht bei jeder Firma die gleiche Bedeutung! Auch bei dem Begriff „bauseits“ sollten Sie hellhörig werden. Das bedeutet nämlich, dass Sie für die Ausführung dieser Arbeiten verantwortlich sind und hierfür auch die Kosten im vollen Umfang tragen müssen.

Der im Vertrag vorgegebene Zahlungsplan kann ebenfalls Aufschluss über die Seriosität einer Firma geben. Üblich ist die Zahlung nach Baufortschritt. Der Zahlungsplan sollte daher immer die Formulierung „…nach Fertigstellung…“ aufweisen. So haben Sie Gelegenheit die ausgeführten Arbeiten vor Zahlung zu prüfen. Vorauszahlungen für Leistungen sind unseriös und sollten Sie misstrauisch werden lassen.

Gut zu wissen!
Eine seriöse Baufirma wird sich Zeit für Ihre Fragen nehmen und Sie umfangreich aufklären. Auf eventuell entstehende Mehrkosten sollte die anbietende Firma schon vor Vertragsunterzeichnung hinweisen. Als Beispiel: In der Regel entstehen bei den Erdarbeiten immer Zusatzkosten, weil jedes Grundstück anders ist und diese Kosten im Vorfeld nie genau festgelegt werden können. Ein zuverlässiges Bauunternehmen wird Sie darauf hinweisen und zumindest eine grobe Richtung der zu erwartenden Kosten angeben.

Schreibe einen Kommentar