So bringen Sie frische Luft in Ihren Neubau!

Frische Luft im Neubau ist ein Muss im Neubau, vor allem wenn dabei Wert auf Energieeffizienz gelegt wird. Die Außenhüllen neuer Häuser werden so luftdicht wie möglich ausgeführt, um Energie und damit auch Heizkosten zu sparen. Die Schaffung eines guten Raumklimas rückt durch diese Bauweise immer mehr in den Vordergrund. Hier ein paar  Tipps wie Sie Schäden durch Schimmel vermeiden können und ein angenehmes Raumklima schaffen.

Das Lüftungskonzept für frische Luft

Grundlage jedes energieeffizienten Neubaus ist ein Lüftungskonzept und ist damit zu einem wichtigen Bestandteil in der Bauplanung geworden. Denn dieses Konzept legt Maßnahmen fest, damit genug Luft ins Haus kommt. Unsere Kunden erhalten diese Hinweise gem. DIN 1946-6 ganz automatisch im Verlauf des Bauvorhabens.

Wesentliche Vorteile

Eine automatische Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung bildet ein weiteres wichtiges Element für ein gesundes Raumklima. Ob zentral oder dezentral – beide Varianten bieten die Möglichkeit einer sinnvollen Belüftung der Innenräume. Beide Möglichkeiten sorgen für frische Luft im Haus. Fest steht, dass eine solche Anlage viele Vorteile bietet. So entfällt z. B. das Lüften von Hand, das alle paar Stunden anfallen würde. Vor allem im Winter hätte das einen hohen Energieverlust zur Folge. Eine automatische Lüftungsanlage dagegen kontrolliert den Luftwechsel und hält die Heizkosten niedrig.

Regelmäßige Wartung unerlässlich

Bei der Lüftungsanlage sollte man nicht vergessen, dass diese regelmäßig gewartet werden muss. Hier geht es vor allem um das Thema Hygiene. Das Gerät besitzt einen Filter, der ein- bis zweimal im Jahr ausgetauscht werden sollte. Auch der Fachmann sollte die Anlage etwa alle zwei Jahre prüfen und ggf. reinigen.

Schon gewusst?

Bei unseren Massivhäusern ist die Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung bereits enthalten. Die Steuerung erfolgt automatisch, kann jedoch mit Herwig Smart Home ganz bequem geregelt werden.

Schreibe einen Kommentar