Einrichtungsideen rund ums Schlafzimmer – für einen erholsamen Schlaf!

Freuen Sie sich auch jeden Abend darauf Ihr Schlafzimmer zu betreten und in Ihr gemütliches Bett zu fallen? Dann haben Sie offensichtlich alles richtig gemacht, wenn es um die Einrichtung in Ihrem Schlafzimmer geht. Denn sich wohl zu fühlen, hat einen erheblichen Einfluss auf unseren Schlaf. Sollten Sie dennoch Lust auf etwas Veränderung haben, finden Sie hier einige Tipps für ein gemütliches Schlafzimmer.

Hell oder dunkel?
Achten Sie darauf, dass Sie es in der Nacht immer so dunkel wie möglich im Schlafzimmer haben. Denn bereits das Licht eines laufenden Fernsehers kann die Schlafqualität erheblich verschlechtern. Denken Sie auch über Rollläden oder andere Möglichkeiten der Verdunkelung nach, wenn Sie z. B. die nächtliche Straßenbeleuchtung sehr stört.

Farben
Bei der Auswahl der Farben kommt es stark auf Ihren individuellen Geschmack an. Denken Sie daran: Dunkle Töne schaffen Geborgenheit, helle Farben wirken befreiend. Egal für welche Farben und Farbkombinationen Sie sich entscheiden, schaffen Sie damit ein beruhigendes Umfeld.

Dekoration
Auch mit Dekorationselemente erzeugen Sie in Ihrem Schlafzimmer eine angenehme Atmosphäre. Verwenden Sie hierzu persönliche Gegenstände, wie z. B. schöne Bilder von einem erholsamen Urlaub. Wer es hier besonders stilvoll mag, kann sich die Bilder bei verschiedenen Internetanbietern auf eine Leinwand drucken lassen. Achten Sie jedoch auch darauf das Schlafzimmer nicht unnötig mit Dingen zu überladen. Es sollte so dekoriert und eingerichtet werden, dass man sich leicht erholen und entspannen kann.

Home-Office inklusive?
Kleine Wohnungen und der daraus oft resultierende Platzmangel führen zwangsläufig dazu, dass ein kleiner Arbeitsbereich im Schlafzimmer mit integriert wird. Das ist durchaus praktisch, solange man sich mit diesem Bereich nicht gleich an die Arbeit erinnert fühlt. Achten Sie daher darauf unerledigte Aufgaben verschwinden zu lassen, so dass Sie nicht gleich einen Blick darauf werfen, wenn Sie ins Bett gehen. Nutzen Sie hierfür z. B. Möglichkeiten wie Paravents, Schiebevorhänge oder Sekretäre mit Klappen oder Schreibtische mit Schubfächern.

Elektronische Geräte
Stellen Sie so wenige elektrische Geräte in Ihr Schlafzimmer wie möglich. Vor allem Computer oder Smartphones sollten Sie aus diesem Bereich verbannen, damit Sie in der Nacht nicht durch eingehende Nachrichten oder Anrufe geweckt werden. Auch das Aufstellen eines Fernsehgerätes sollte vermieden werden, da es auch ohne Ton nicht förderlich für einen erholsamen Schlaf ist.

Stauraum
Damit Ihr Schlafzimmer nicht das Flair einer Abstellkammer erhält, achten Sie auf Ordnung und unsichtbaren Stauraum. Nutzen Sie die Möglichkeiten z. B. von Gleit- und Spiegeltüren und verstecken Sie die Regale dahinter. Oder haben Sie vielleicht genug Platz für ein Ankleidezimmer oder einen begehbaren Kleiderschrank? Dann nutzen Sie diese Möglichkeit!

Vermeiden Sie es die Bügelwäsche in Ihrem Schlafzimmer zu sammeln. Suchen Sie hier nach Alternativen. Aufgeräumt und damit entspannender wirkt dieser Wohnbereich auch, wenn man Kleinigkeiten wie Taschentücher, Ohrstöpsel oder Brillen tagsüber im Nachttisch verstaut.

Schon gewusst? Einrichtungsideen rund ums Schlafzimmer gibt es auch auf unserer Pinterest-Sammlung. Hier finden Sie auch Ideen wie man ideale Stauräume anlegt.

Schreibe einen Kommentar