Das Satteldach – solide und beliebt!

Auch wenn andere Dachformen immer mehr im Trend sind – das Satteldach ist und bleibt der Klassiker und ist bei vielen Bauherren sehr beliebt. Das ist nicht verwunderlich, bietet es doch viele Vorteile.

Ein Satteldach hat viele Vorteile!

Das liegt wohl an der architektonisch einfachen Dachkonstruktion. Diese macht es möglich ganz unterschiedliche Dachneigungen und Traufhöhen umzusetzen. Satteldächer mit einer Neigung von 38 bis 45 Grad bieten ausreichenden Platz für den Dachgeschossausbau. Auch an die regionalen Wetterbedingungen, wie viel Regen und Wind oder viel Schnee, kann das Dach angepasst werden.

Außerdem muss das Satteldach aufgrund der guten Witterungsbeständigkeit nur sehr selten gewartet werden. Im Vergleich zum Flach- oder Pultdach entstehen hier also nur geringe Kosten für die Instandhaltung.

Auch beim Bau selber kann man schon Geld sparen: Die rechtwinkligen Dachflächen eines Satteldaches sind verhältnismäßig leicht auszuführen, wodurch die Ausführung günstiger wird.

Schreibe einen Kommentar