Das Effizienzhaus Plus – Was steht dahinter?

Bereits seit den 90er-Jahren sind Forscher bestrebt ein Effizienzhaus zu konstruieren, das es den Bewohnern ermöglicht völlig energieautark zu leben. Das Bundesministerium für Umwelt verfolgt sogar das Ziel, dass unsere Gebäude bis Mitte dieses Jahrhunderts nahezu klimaneutral funktionieren. Dabei ist das Wort „funktionieren“ passend, weil im Laufe des Entwicklungsprozesses diese Häuser mit immer effektiverer und intelligenterer Technik ausgestattet wurden.

So kann zum Beispiel bereits jetzt eine intelligente Lüftung dafür sorgen, dass die Wohnräume immer ausreichend belüftet sind und das ganz ohne manuelles Fensterkippen. Völlig automatisch verläuft auch das Beheizen der Räume. Außerdem lässt sich das Effizienzhaus auf die An- und Abwesenheit der Bewohner einstellen, um Energie zu sparen.

Ziel ist es dabei immer, dass das Gebäude so wenig Energie wie möglich verbraucht. Beim Effizienzhaus Plus geht das sogar noch weiter: Das Gebäude soll nach Möglichkeit ab dem Jahresmittel selber einen Energieüberschuss produzieren!

Ein zentrales Thema ist dabei die Sonnenenergie. Gerade in den Sommermonaten ist reichlich Sonne vorhanden, so dass diese zum Betreiben einer Solaranlage genutzt werden kann. Die dadurch erzeugte Energie, versorgt das Haus mit Strom und Wärme.

Aber auch die Sonneneinstrahlung an sich kann hier sinnvoll genutzt werden. Durch das ausgeklügelte Positionieren des Wohnhauses und dessen Fenster fällt auch im Winter genug Sonnenlicht in das Haus, so dass hier mit wenig Aufwand eine gewisse Wärme in die Räume kommt. Dies hat wiederum zur Folge, dass von der Heizung sehr viel weniger Energie benötigt wird, um die Räume warm zu halten.

Dieses Beispiel zeigt, dass die Planungsphase eines solchen Projektes einen erheblichen Einfluss auf den späteren Energiebedarf des Gebäudes hat. Das Frauenhofer-Institut forscht in diesem Bereich schon seit vielen Jahren. In der beigefügten Abbildung verdeutlicht das Forschungsinstitut welche Faktoren bereits bei der Planung mit einbezogen werden sollten. Wer ein Effizienzhaus Plus bauen möchte hat ebenso eine Vielzahl von erneuerbaren Energien zur Auswahl, die in Kombination miteinander umgesetzt werden können.

Mit diesen Methoden ist der Traum vom völlig energieautarken Wohnhaus ein ganzes Stück näher gerückt. Wir sind gespannt auf die Entwicklungen der nächsten Jahre! Wer das Thema Effizienzhaus Plus spannend findet und mehr erfahren möchte, kann sich über das Bundesministerium für Umwelt näher informieren!

Schreibe einen Kommentar